© Melanie Gonick, MIT

Bot
05/13/2016

Origami-Roboter birgt verschluckte Gegenstände

Kleinkindern, die winzige Gegenstände verschlucken, könnte schon bald von einem faltbaren Roboter geholfen werden.

Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT), der University of Sheffield und des Tokyo Institute of Technology haben einen kleinen Roboter entwickelt, der beispielsweise kleine Batterien aus dem Magen bergen kann.

Der aus Schweinedarm gefertigte Roboter wird in einer Pille verschluckt, die durch die Magensäure aufgelöst wird. Danach entfaltet sich der Bot, in dem ein kleiner Magnet angebracht ist. Über den Magneten, kann der Roboter mit einem anderen Magneten von außen gesteuert werden und Gegenstände aus dem Magen fischen. Auch innere Verletzungen könnten mit dem Mini-Roboter verarztet werden, heißt es in einer Aussendung des MIT.