© APA/EPA/NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute / HANDOUT

Astronomie

Raumsonde Cassini fliegt an Saturn-Mond Dione vorbei

Die Raumsonde "Cassini" ist auf ihrer Langzeit-Mission zum letzten Mal nah an dem Saturn-Mond Dione vorbeigeflogen. Die unbemannte Sonde näherte sich dem Mond in der Nacht auf Dienstag auf rund 500 Kilometer, untersuchte ihn mit zahlreichen wissenschaftlichen Instrumenten und machte Fotos, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte.

Es war bereits das fünfte Treffen von "Cassini" und Dione. 2011 hatte sich die Raumsonde dem Saturn-Mond sogar bis auf 60 Kilometer genähert.

1997 gestartet

"Cassini" war 1997 gestartet und umkreist seit 2004 den Saturn. Die Mission, die gemeinsam von der NASA, der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA und der italienischen Raumfahrtbehörde durchgeführt wird, soll noch bis 2017 laufen. Für dieses Jahr sind noch Vorbeiflüge an mehreren Monden geplant, bevor dann 2016 das "große Finale" beginnt: Dann soll "Cassini" mehrfach zwischen dem Saturn und seinen Ringen durchtauchen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare