Raumsonde "Hayabusa 2" schoss auf Asteroid Ryugu

© APA - Austria Presse Agentur

Science

Raumsonde Hayabusa2 bringt Asteroidenprobe bald zur Erde

Die japanische Sonde Hayabusa2 ist auf ihrem Heimweg zur Erde, wie die Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA) am Freitag mitgeteilt hat. Mit an Bord sind Proben vom Asteroiden Ryugu. Die sollen Hinweise auf die Entstehung von Leben auf der Erde geben.

„Wir befinden uns gerade auf der Landestrecke zur Erde. Die Höhe wird nun schrittweise in Richtung Woomera abnehmen“, schreibt die JAXA auf Twitter. Woomera ist eine Stadt im Bundeststaat South Australia, wo die Sonde erwartungsgemäß am 6. Dezember eine Kapsel mit den Proben abwerfen soll.

Nach diesem kurzen Eintritt in die Erdatmosphäre soll Hayabusa2 zurück ins Weltall fliegen und dem kleinen Asteroiden namens 1998KY26 einen Besuch abstatten. Diese Reise soll insgesamt 10 Jahre in Anspruch nehmen.

Entstehung von Leben

Den Forschern zufolge könnten besonders jene Proben wertvoll sein, die unter der Asteroiden-Oberfläche entnommen wurden und frei von Weltraumstrahlung oder anderen umgebungsbedingten Einflüssen sind. Im Fokus steht die Untersuchung möglicher organischer Materialien, um Hinweise auf die Entstehung von Leben auf der Erde zu finden, schreibt die New York Post.

„Organische Materialien sind der Ursprung des Lebens auf der Erde, aber wir wissen immer noch nicht, woher sie stammen“, sagt Makoto Yoshikawa, Leiter der Mission.

Ryugu befindet sich etwa 290 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Der Hinflug hat 3,5 Jahre gedauert – der Heimflug hingegen ist aufgrund einer näheren Position des Asteroiden zur Erde kürzer.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!