Science
23.01.2019

Blue Origin Rakete erfolgreich gestartet

Blue Origin hat am Mittwoch seine New-Shepard-Rakete in Texas erfolgreich getestet.

Das von Amazon-Boss Jeff Bezos gegründete Raumfahrtunternehmen Blue Origin hat am Mittwochabend einen Flug mit seiner "New Shepard"-Rakete absolviert, wie Wired berichtet. Der Start erfolgte um 15.50 Uhr. Nach 18 Minuten landete die Rakete bereits wieder. Im Webcast könnt ihr den Ausflug ins All ansehen. 

Nutzlast-Tests

Die Rakete hat eine Fülle an von der NASA gesponserten Nutzlasten ins Weltall befördert. Dort sind sie einige Minuten schwerelos gewesen, bevor sie zur Erde zurückgekehrt sind.

Die New-Shepard-Rakete hob zum vierten Mal ins All ab. Blue Origin startete zuletzt am 18. Juli eine Rakete. Damals wurden wichtige Sicherheitsmechanismen für zukünftige bemannte Missionen getestet. Nach dem Überqueren der Kármán-Linie, die den Weltraum begrenzt, testete die New-Shepard-Rakete erfolgreich die Fähigkeit seiner Kapsel, Hochgeschwindigkeits-Fluchtmanöver durchzuführen, falls der Booster in Schwierigkeiten geraten sollte und etwa in Flammen aufgeht.

Dieser Flug am Mittwoch ging ebenfalls über die Kármán-Linie, in knapp über 100 Kilometer Höhe. Eine der Nutzlasten, die für diesen kurzen Besuch der Mikrogravitation benötigt werden, betrifft ein Experiment der Universität in Florida. Diese will das Verhalten von Staubpartikeln im Weltraum analysieren.

Ursprünglich hätte der Raketenstart bereits im Dezember stattfinden sollen, doch er wurde immer wieder verschoben.

Battle mit SpaceX

Jeff Bezos mit Blue Origin und Elon Musk mit SpaceX liefern sich ein heißes Duell, wenn es darum geht, den Weltraum zu erobern. Beide Unternehmen haben für 2019 angekündigt, bemannte Raumfahrtmissionen durchführen zu wollen.