Science 30.04.2018

Blue Origin führte erfolgreichen Testflug durch

© Bild: APA/AFP/BLUE ORIGIN/HO / HO

Noch heuer sollen erstmals Menschen an Bord einer New-Shepard-Rakete ins All geschickt werden.

Das Raumfahrtunternehmen Blue Origin rund um Jeff Bezos hat am Sonntag seinen ersten Testflug des Jahres durchgeführt. Der insgesamt achte Flug einer New-Shepard-Rakete wurde zu Beginn zwei Mal verschoben, dann konnte die Rakete aber erfolgreich starten und wieder landen.  

Youtube ZUV53Nn3PhA

Die nun getestete Version ist die dritte Variante einer New-Shepard-Rakete, die das Unternehmen gebaut hat. Der erste Testflug des ersten Modells fand am 29. April 2015 statt, also genau drei Jahre vor dem aktuellen Testflug.

Bei dem jüngsten Test war abermals der Dummy „Mannequin Skywalker“ mit an Bord, mit dem Daten gesammelt werden sollen, die für menschliche Raumfahrer künftig interessant sein könnte. Mit an Bord war außerdem ein Sensor, der Daten über das Innere der Kapsel sammelt, wie etwa Druck und Lärm. Getestet wurde darüber hinaus der Schmitt Space Communicator, der Weltraumtouristen künftig einen WLAN-Hotspot bieten wird.

Der erste bemannte Testflug der New Shepard soll noch heuer stattfinden, wie CEO Bob Smith ankündigte. Erste zahlende Passagiere sollen 2019 ins All geschickt werden, wie The Verge berichtet.

( futurezone ) Erstellt am 30.04.2018