© AP

Science
06/26/2017

SpaceX startet und landet erfolgreich zweimal in zwei Tagen

SpaceX konnte zwei Mal binnen 48 Stunden eine Rakete erfolgreich starten und wieder landen. Der US-Konzern lieferte mehrere Satelliten im Orbit ab.

Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat erneut Geschichte geschrieben. SpaceX hat am Sonntagabend erfolgreich zum zweiten Mal binnen knapp zwei Tagen eine Falcon-9-Rakete erfolgreich gestartet und wieder gelandet. Im Rahmen der Iridium-2-Mission wurden zehn Satelliten in den Orbit transportiert. Insgesamt sollen 75 Satelliten für das gleichnamige Unternehmen Iridium in den Satellitenorbit transportiert werden. Das Netzwerk soll nach seiner Fertigstellung weltweite Kommunikation erlauben.

Test für neue Bauteile

Etwas mehr als eine Stunde nach dem Start kehrte die Falcon-9-Rakete erfolgreich zur Erde zurück. Probleme mit dem Wetter zwangen SpaceX dazu, das Landeschiff „Just Read the Instructions“ (Lies einfach die Anleitung) an einer anderen Stelle zu positionieren. Obwohl SpaceX-Gründer Elon Musk von einer „engen Geschichte“ sprach, gelang die Landung dennoch. Das war SpaceX neunter erfolgreicher Versuch in Folge, die letzte Rakete ging vergangenen Sommer verloren.

Bei diesem Versuch wurden auch die neuen Titan-Gitterflossen getestet, die bei der Landung der Rakete helfen sollen. Erst vor wenigen Tagen verlief ein anderer Start einer Falcon-9-Rakete ähnlich erfolgreich. Diese lieferte einen Satelliten für Bulgaria Sat ab und landete anschließend auf der schwimmenden Plattform „Of Course I Still Love You“ (Natürlich liebe ich dich noch).

Enger Terminkalender

SpaceX kann allein 2017 neun erfolgreiche Starts vorweisen, so viele wie noch nie zuvor. Der kurzfristige Doppel-Start ist auf eine Verschiebung zurückzuführen. Ursprünglich hätte der bulgarische Satellit bereits eine Woche zuvor starten sollen. Das hohe Tempo der Mission hatte jedoch keine Auswirkungen auf das Ergebnis. Dass es sich dabei um keinen Zufall handelt, kann SpaceX bald beweisen. Allein im Zuge der Iridium-Mission wird SpaceX in den kommenden zwölf Monaten sechs weitere Male abheben, um die restlichen Satelliten im Orbit abzuliefern.