Science
25.02.2015

Swatch Group entwickelt Batterie für Elektrofahrzeuge

Der Uhrenkonzern hofft auf ein marktfähiges Produkt in drei bis vier Jahren. Ziel ist es einer der größten Batterie-Produzenten weltweit zu werden.

Die Swatch Group und ihre Tochter Belenos Clean Power wollen zu einem der größten Produzenten einer neuen Generation von Batterien weltweit werden. Der Uhrenkonzern hofft, bis in drei, vier Jahren ein marktfähiges Produkt für Elektrofahrzeuge zu entwickeln.

Belenos Clean Power habe eine Batterie entwickelt, deren Speicherkapazität für elektrische Energie zwischen 50 bis 100 Prozent höher sei als alle heute auf dem Markt befindlichen Produkte. Dies erklärte Swatch-Chef Nicolas Hayek in einem auf der Internet-Seite der Zeitschrift "L'Hebdo" veröffentlichten Gespräch.

"Drängendes Problem"

Die Energiespeicherung beschäftige nicht nur die Autoindustrie, sondern auch die Uhrenindustrie, das Gesundheitswesen, die Telekommunikation und zahlreiche Dienstleistungserbringer, stellte Hayek weiter fest. Es handle sich um eines der drängendsten Probleme, die es im 21. Jahrhundert zu lösen gelte.

Die Entwicklung von leistungsstarken Akkus derzeit zählt zu den heißesten Themen in der Industrie. Erst am Dienstag wurde bekannt, dass die steirische Firma Magna Steyr Battery Systems (MSBS) an Samsung SDI verkauft wird. Auch Apple tüftelt an einem "iCar" und hat angeblich ebenfalls mit Magna Steyr gesprochen.