SPACE-US-ENVIRONMENT-EARTH DAY

© APA/AFP/NASA/HANDOUT / HANDOUT

Science

Video zeigt tektonische Verschiebungen einer Milliarde Jahre

Forscher haben ein neues Modell erstellt, dass die tektonische Plattenbewegung zeigt. Es ist das erste Modell, das alle tektonischen Verschiebungen berücksichtigt.

Davon wurde auch ein Video gemacht. Weil sich die Platten jährlich nur einige Zentimeter verschieben, wurde das Video im Zeitraffer gemacht. Die Verschiebungen von einer Milliarde Jahren sind in 40 Sekunden zusammengefasst.

Basis für Forschungen

Das Studieren der tektonischen Verschiebungen ist eine wichtige Grundlage für viele weitere Forschungsfelder. So helfen solche Modelle etwa dabei zu verstehen, wie sich Leben auf unserem Planeten entwickelt, aber auch das Klima.

Mit diesen Modellen wird auch die Zukunft erforscht. Wissenschaftler versuchen damit zu berechnen, wo sich in Zukunft die habitablen Zonen auf der Erde befinden und wo wir bestimmte Rohstoffe finden werden.

Kombination

Für das Modell wurden viele aktuellen Modelle kombiniert. Dabei wurden sowohl die Bewegungen der Kontinente als auch die Interaktion entlang der Plattengrenzen herangezogen.

Je länger man versucht in die Vergangenheit zu schauen, desto schwerer wird es, die Plattenbewegungen zu berechnen. Für dieses Modell wurde deshalb die Zeitspanne eine Milliarde Jahre bis 520 Millionen Jahre besonders genau betrachtet und an aktuelle Daten und Berechnungen angepasst.

Die Frage, wie sich die Platten ursprünglich geformt haben und wann das passiert ist, kann das Modell aber nicht klären. Die Forscher räumen auch ein, dass ein paar feinere Details bei diesem Modell fehlen. Sie hoffen, dass ihr Modell dennoch eine gute Basis für zukünftige Studien anderer Forscher ist.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare