Roboter-Spielzeug-Module von Robo

© Robo

Robotik-Start-up
09/22/2015

Robo tritt bei "Startup Battlefield"-Wettbewerb an

Das heimische Start-up und Robotik-Award-Gewinner 2014 Robo kämpft beim Wettbewerb "Startup Battlefield" um 50.000 Dollar.

Robo will modulare Spielzeugroboter in die Kinderzimmer der Welt bringen. Für diese Idee erhielt das Start-up 2014 den Robotik Award powered by Festo, der im Rahmen der futurezone Awards vergeben wurde. Nun tritt Robo beim Wettbewerb "Startup Battlefield" an. Dieser wird vom Technik-Portal TechCrunch veranstaltet und findet von 21. bis 23. September in San Francisco statt. Als Hauptpreis winkt der mit 50.000 Dollar dotierte "Disrupt Cup".

Im Rahmen des Events startet Robo auch eine neue Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter. Bei dem Wettbewerb wird es mehrere Pitching-Runden geben. Die Vorstellungen der Geschäftsideen werden von einer Jury bewertet, die sich aus Journalisten und Investoren zusammensetzt.