Zur mobilen Ansicht wechseln »

Pitch Battle Start-ups wollen Medien beim Geld verdienen helfen.

Die Idee von HelloToken: Statt Bannerwerbungen zu ertragen sollen die Besucher von Nachrichtenseiten einfache Fragen beantworten
Die Idee von HelloToken: Statt Bannerwerbungen zu ertragen sollen die Besucher von Nachrichtenseiten einfache Fragen beantworten - Foto: HelloToken
Viele Medienunternehmen sind noch auf der Suche nach einem funktionierenden Geschäftsmodell. Dabei wollen ihnen nun Start-ups unter die Arme greifen.

Wie können Medien-Unternehmen künftig im Internet Geld verdienen? Diese Frage beschäftigt die Medienbranche bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten, doch eine eindeutige Antwort wurde bis heute nicht gefunden. Zwei Start-ups, die sich mit dieser Thematik beschäftigen, kämpfen diese Woche im Rahmen des Wettbewerbs "Startups for News" gegeneinander. Der Wettbewerb ist als "Pitch Battle" konzipiert - die beiden Teilnehmer stellen ihr Start-up in kurzen Vorträgen vor, das Publikum bestimmt anschließend per Online-Voting den Sieger. Der Wettbewerb findet im Rahmen des GEN Summit 2016 statt, der vom 15. bis 17. Juni 2016 in Wien stattfindet.

Diese Woche kämpfen die Start-ups "Eureka King" und "HelloToken" gegeneinander. "HelloToken" will eine nutzerfreundliche Alternative zur Bannerwerbung bieten. Wenn die Technologie des Start-ups auf der eigenen Webseite eingebunden wird, müssen neue Besucher zunächst eine simple Frage beantworten, bevor sie Zugriff auf die Inhalte bekommen. So können Marktforschungsinstitute oder Unternehmen beispielsweise rasch Umfragen durchführen. Jede Antwort bringt dem Medienunternehmen rund drei Dollarcent ein.

"Eureka King" will Medienunternehmen hingegen dabei helfen, gezielt jene Zielgruppen anzusprechen, die man als Kunden gewinnen will. So können beispielsweise rasch Untersuchungen durchgeführt werden, um zu überprüfen, ob eine Strategie bei der gewünschten Zielgruppe funktioniert. Zudem hilft die Technologie des Start-ups dabei, neue Nutzer zu identifizieren und diese beim ersten Besuch der Seite zu unterstützen, beispielsweise durch Tooltips oder FAQs.

Verifeye gewinnt Voting

Über den Sieger kann nun online bis nächsten Mittwoch abgestimmt werden. Den Pitch Battle davor gewann Verifeye Media, das Videos von freien Journalisten aus aller Welt anbietet. Diese können gegen eine Gebühr zur Berichterstattung verwendet werden.

(futurezone) Erstellt am 21.04.2016, 16:47

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!