Zur mobilen Ansicht wechseln »

Tracking-Fehler Haus bei Atlanta als Hotspot für Smartphone-Sucher.

Auf der Suche nach verschwundenen Smartphones landen einige Personen regelmäßig bei einem spezifischen Haus
Auf der Suche nach verschwundenen Smartphones landen einige Personen regelmäßig bei einem spezifischen Haus - Foto: APA/AFP/KIMIHIRO HOSHINO
Ein Paar wird regelmäßig daheim von fremden Personen des Smartphone-Diebstahls bezichtigt - fälschlicherweise wird das Haus als Standort vermisster Geräte angegeben.

Christina Lee und Michael Saba werden seit Februar 2015 immer wieder als Smartphone-Diebe bezeichnet. Fremde läuten an der Tür ihres Hauses in einem Vorort von Atlanta an, manchmal in Begleitung der Polizei, und verlangen entrüstet gestohlene Mobilgeräte zurück. Ein Fehler beim Tracking ist offenbar dafür verantwortlich. Der genaue Grund ist jedoch unklar. Bemühungen des Paares und der Webseite Fusion, in der Angelegenheit Aufklärung von Geräteherstellern, Mobilfunkern oder der Telekom-Regulierungsbehörde FCC zu erhalten, waren bisher vergeblich.

Experten vermuten fehlerhafte WLAN-Abdeckungskarten, die beim Tracking zur Unterstützung des GPS-Signals herangezogen werden, als wahrscheinlichste Ursache. Bisher konnte weder ein spezifischer Smartphone-Hersteller, ein bestimmtes Betriebssystem noch ein einzelner Mobilfunker als Schwachstelle ausgemacht werden.

Das betroffene Paar will nun eine offizielle Beschwerde bei der FCC und dem Senator ihres Verwaltungsbezirks einreichen. Unterdessen fürchten Lee und Saba, dass ihre Erklärungen an der Haustüre eines Tages nicht mehr ausreichen könnten. "Meine größte Angst ist, dass uns jemand Gefährlicher oder Gewalttätiger besuchen kommt", meint Saba.

(futurezone) Erstellt am 22.01.2016, 16:15

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!