Zur mobilen Ansicht wechseln »

Netzpolitik Ägypten pfeift auf Facebooks Gratis-Internetzugang.

Ägypten
Ägypten - Foto: KURIER/Martin Gnedt
Zwei Monate nach Einführung von Facebooks kostenlosem aber beschränktem Internet-Zugang "Free Basic" ist das Programm in Ägypten durch die Behörden beendet worden.

Das ägyptische Telekommunikationsministerium hat die Genehmigung für Facebooks "Free Basics"-Programm, das Nutzern den kostenlosen Zugang zum Facebook-Universum gewährt, nicht verlängert, wie heise berichtet. Damit liegt der Dienst, der Nutzern Gratis-Zugänge zu ausgewählten Plattformen gewährt, vorerst auf Eis. Gründe für die Nicht-Verlängerung hat das Ministerium nicht genannt.

Lauf Facebook wurde Free Basic von drei Millionen Ägyptern genutzt. Der Konzern will mit den ägyptischen Behörden an einer Lösung arbeiten. Auch in Indien interessieren sich die Regulatoren für Free Basics. Hier soll geprüft werden, ob das Angebot gegen die Netzneutralitätsgesetze des Landes verstößt. Kritiker warnen davor, dass Free Basics die Netzneutralität untergräbt und zu einer ungesunden Marktmacht für Facebook führt.

(futurezone) Erstellt am 03.01.2016, 10:52

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!