Data, Download für diese App starten!

© Paramount Pictures

Apps
02/16/2020

10 Apps rund um Star Trek für Android und iOS

Zum Start von Star Trek: Picard ist der Hype wieder in vollem Gange. Grund genug, sich mit den wichtigsten Apps auszustatten.

von Amir Farouk

Das Science-Fiction-Franchise Star Trek ist ohne Zweifel ein Besonderes. 1966 erstmalig als Star Trek, hierzulande unter dem Namen Raumschiff Enterprise, gestartet, hat sich das Sci-Fi-Universum über Jahrzehnte entwickelt, neu aufgestellt und ist auch heute noch eine feste Größe. Neben Serien und Filmen sind bis heute auch mehr als 1000 Comics und Romane erschienen, die aber nur vereinzelt zum Kanon gezählt werden.

Nach einem kommerziellen Misserfolg mit Star Trek: Nemesis kurz nach der Jahrtausendwende, leitete man 2009 mit einem Reboot-Kinofilm eine neue Welle des Franchises ein. Seit Jahresbeginn ist nun die neueste Serie, Star Trek: Picard, auch in Österreich über Amazon Prime abrufbar. Grund genug, ein bisschen Star-Trek-Flair auf das Smartphone zu holen.

Star Trek Fleet Command

Im Spiel Fleet Command übernehmen wir das komplette Kommando über die Flotte. Die Galaxie steht vor einem Krieg zwischen Klingonen, Romulanern und der Föderation. Sämtliche Parteien kämpfen dabei um die Herrschaft über Alpha- und Beta-Quadrant.

In Fleet Command übernehmen wir das Kommando und rekrutieren unser eigenes Team. In Sachen Charaktere ist hier alles vertreten, was Rang und Name hat. Kirk, Spock und Sulu sind genauso dabei, wie Uhura, Kang und Nero. Enterprise, Warbird und Bird of Prey sind unter anderem aufseiten der Raumschiffe vertreten.

In dynamischen Galaxien kann hier gegen Gegner aus der ganzen Welt gekämpft werden. Dabei gilt es die eigene Flotte zu verbessern, neue Mitglieder zu rekrutieren und Fähigkeiten zu erlernen.

Star Trek Fleet Command ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Star Trek Trexels 2

Auch in Trexels 2 können wir das Kommando über unsere eigene Flotte übernehmen. Im Gegensatz zu Fleet Command wird hier aber auf die beliebte 8-Bit-Pixelgrafik gesetzt. Das Spiel bietet viele verschiedene und abwechslungsreiche Mission auf dem Schiff und außerhalb an.

Zusammen mit unserer eigens zusammengestellten Crew gibt es einige Aufgaben für uns zu erledigen. Während auf dem Schiff vor allem gebaut, entwickelt und verbessert werden muss, kann uns auf den Außenmissionen auch schon mal der ein oder andere Gegner über den Weg laufen.

Picard, Kirk, Spock und viele andere können in verschiedensten Missionen oder über Mikrotransaktionen freigeschaltet und zum Team hinzugefügt werden. Im Kampf gegen andere Spieler können wir dann beweisen, wie gut wir Team und Schiff zusammengestellt haben.

Star Trek Trexels 2 ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

STARSS News Reader

Auch wenn wir auf dem Schiff unterwegs sind, müssen wir selbstverständlich auf dem neuesten Stand bleiben. Wie es sich für einen echten Trekkie gehört, muss dabei der News Reader im passenden Design sein. STARSS bietet dafür die richtige Oberfläche.

In der App lassen sich handelsübliche RSS-Feeds einbinden, die dann im LCARS-Design dargestellt werden. Neben der optischen Komponente gibt es außerdem noch Soundeffekte, die sich optional aktivieren lassen.

Ein Roter Alarm kann etwa eingeblendet werden, außerdem lässt sich die App mit klassischen Geräuschen von der Brücke ausstatten, die dann als Hintergrundsounds beim Lesen aktiv sind.

STARSS News Reader ist kostenlos für iOS erhältlich.

Trekkie Calculator

Ein echter Trekkie will natürlich nicht nur die News im LCARS-Design konsumieren. Nein, auch die Buchhaltung lässt sich mit der richtigen App stylisch erledigen. Der Trekkie Calculator kann, wie der Name bereits vermuten lässt, mathematische Aufgaben wie Additionen, Subtraktionen und Divisionen vollführen.

Futuristische Kalkulationen sind aber leider nicht möglich. Am Ende ist es dann eben doch nur ein Taschenrechner, in einem dafür aber sehr besonderen Design.

Trekkie Calculator ist kostenlos für iOS erhältlich. Triculator ist eine kostenlose Alternative für Android.

TREK

Im Gegensatz zu iOS-Nutzern können jene mit Android tatsächlich noch einen Schritt weitergehen. Mit TREK bleibt es nämlich nicht bei News Reader und Taschenrechner. Stattdessen verwandeln wir hier gleich die komplette Oberfläche in eine Star-Trek-Kommandozentrale.

Uhrzeit und Wetter sind im Launcher selbstverständlich prominent platziert, um die wichtigsten Infos auf einen Blick sehen zu können. Aber auch sonst liefert das Interface fast alle Funktionen, die man sich in einem Trekkie-Launcher wünschen würde. Über den Reiter „Comms“ etwa gelangen wir zur Telefon-App.

SMS, Kontakte und andere Apps haben ebenso ihre eigenen Knöpfe bekommen. Auch der Computer-Assistent ist als eigener Knopf vertreten und bringt uns dann zu den vorherrschenden Sprachassistenten dieses Jahrhunderts.

TREK ist um 4,69 Euro für Android erhältlich.

Write it! Klingon und Teach Me Klingon

Wer öfters in fernen Galaxien unterwegs ist, sollte auch das passende sprachliche Handwerkszeug mitbringen, um kommunizieren zu können. Die klingonische Sprache lässt sich dank App-Unterstützung mehr oder weniger schnell erlernen. Mit Write it! lassen sich etwa die Grundlagen des klingonischen Alphabets lernen.

Mithilfe von Lese- und Schreibübungen, die auch auf dem Display nachgezeichnet werden müssen, lassen sich die Buchstaben schnell einprägen. Nicht nur eine visuelle, auch eine auditive Komponente soll beim Lernen unterstützen. Zu jedem Buchstaben gibt es nämlich Aufnahmen, die bei der Aussprache helfen sollen.

Um das Erlernte schließlich auch anwenden zu können, braucht es noch den passenden Wortschatz. In Teach Me Klingon können wir mithilfe von Karteikarten neue Worte dazulernen und gleichzeitig das klingonische Alphabet festigen.

Write it! Klingon ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.
Teach Me Klingon (iOS) und Beginner Klingon (Android) sind jeweils kostenlos erhältlich.

Netflix und Amazon Prime

Zum Start der neuen Serie gibt es nicht nur frischen Content, der konsumiert werden möchte. Auch die vielen bisherigen Filme bzw. Serien lassen sich relativ einfach abrufen. In Österreich sind es vor allem Netflix und Amazon Prime, die das größte Potpourri anbieten.

Raumschiffe Voyager, Enterprise oder Discovery sind hier fast durchwegs in vollem Umfang verfügbar. Die neuesten Folgen von Picard werden vorerst exklusiv auf Amazon Prime in Österreich ausgestrahlt.

Netflix (iOS | Android) und Amazon Prime (iOS | Android) sind jeweils kostenlos erhältlich. Zur Nutzung werden kostenpflichtige Abos vorausgesetzt.

Fan Trivia Quiz

Wer sich als Trekkie bezeichnet oder noch einer werden möchte, sollte sich in allen Bereichen des Star-Trek-Universums bestens auskennen. Um dieses Wissen zu testen und neue Details dazulernen zu können, liefern Fan Trivia Quiz und Trivia Trek die passenden Fragen.

Mit Hunderten Fragen zu Charakteren, Ereignissen und Szenen sind Fans sowie Neulinge länger beschäftigt. Bei den Wissensfragen handelt es sich nicht nur um oberflächliches 0815-Trivia. Teilweise werden auch kleine Details abgefragt.

Trivia Trek (iOS) und Fan Trivia Quiz (Android) sind jeweils kostenlos erhältlich.