© Apple

Apps
07/09/2019

Apple veröffentlicht Neuauflage seines ersten iPhone-Spiels

Mit Texas Hold'em feiert Apple das zehnjährige Bestehen des App Stores – obwohl dieser bereits elf Jahre alt ist.

Apple hat bisher nur zwei selbstentwickelte Spiele für das iPhone veröffentlicht. Das Neueste ist Warren Buffett's Paper Wizard und wurde im Mai 2019 veröffentlicht. Das erste und lange Zeit einzige Game von Apple war das Pokerspiel Texas Hold'em. Dieses ist ab sofort kostenlos in einer Neuauflage für iOS verfügbar.

Texas Hold'em ist sogar älter als das iPhone. Es erschien erstmals 2006 für iPod, wo es noch mit dem Clickwheel bedient werden musste. 2008, mit dem Start des App Stores, war es dann für iPhones verfügbar. Das Pokerspiel kostete 5 US-Dollar und wurde von Apple im Jahr 2011 aus dem App Store entfernt.

Nicht nötig oder Image-Frage

Gerüchten zufolge sollte Texas Hold'em nur als Demonstration dienen, um anderen Spieleentwicklern zu zeigen, dass das iPhone auch eine Spiele-Plattform sein kann. Als das Angebot an Spielen für iOS groß genug war, sah Apple keinen Grund mehr, selbst Spiele zu entwickeln. Andere vermuten, dass Apple die App entfernt hat, um seinen Ruf als familienfreundliches Unternehmen zu erhalten. Schließlich geht der iPhone-Hersteller rigoros gegen Erwachsenen-Inhalte im App Store vor. Da passt es nicht ganz, wenn man selbst eine kostenpflichtige Glücksspiel-App anbietet. Das Mindestalter für legales Glücksspiel liegt in den USA bei 21 Jahren.

Interessant ist, dass Apple mit der kostenlosen Neuauflage von Texas Hold'em den zehnten Geburtstag des App Stores feiert. So steht es in den Versions-Informationen. Den App Store gibt es aber seit 2008, also elf Jahren. Ob hier ein Tippfehler passiert ist oder die Neuauflage eigentlich schon vor einem Jahr erscheinen sollte, ist nicht bekannt.