Move to iOS App

© Screenshot

Apps
09/17/2015

Apples erste Android-App soll Umstieg auf iOS erleichtern

"Move to iOS" transferiert wichtige Daten von einem Android-Geräte auf ein neues iPhone. Das Verfahren soll Zwischenspeichern obsolet machen.

Die erste Android-App, deren Urheber mit "Apple Inc." angegeben wird, soll Nutzer in ein anderes Mobil-Ökosystem locken. Rechtzeitig zum Start von iOS 9 hat Apple "Move to iOS" gestartet. Die App macht den Transfer von wichtigen Daten von einem Android- zu einem iOS-Gerät einfach. Der Prozess läuft über einen mobilen WLAN-Hotspot, den das iOS-Gerät errichtet. Nach Eingabe eines Sicherheitscodes werden Daten wie Kontakte, Fotos, Kalender, E-Mail-Konten oder der Nachrichtenverlauf auf das neue Smartphone oder Tablet übertragen. Zwischenspeichern soll damit nicht notwendig sein.

Wie The Verge berichtet, soll die App wohl auch die Ankunft der neuen iPhone-Generation 6s und 6s Plus einläuten. Mit der Veröffentlichung auf Google Play hat sich Apple andererseits mitten in das sprichwörtliche Wespennest gesetzt. Zynische Kommentare im App-Shop ließen laut TechCrunch nicht lange auf sich warten, etwa dieser: "Verwandle ich mich in ein Schaf?! Habe diese App heruntergeladen und verspüre den unnötigen Drang Gras zu essen."