© dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Wintersport

Die besten Apps für den Ski-Urlaub

Wie jedes Jahr in den Semesterferien brechen auch heuer wieder viele auf in den Skiurlaub. Auf und neben der Piste gehört das Smartphone für die meisten zur Grundausstattung. Dank unterschiedlichster Apps ist es dabei nicht mehr nur ein reines Notfalltelefon, sondern auch Info-Stand, Tracker, Ersthelfer und Lawinenwarner.

Wer sich umfassend informieren will, findet mittlerweile eine Fülle an Apps für das eigene Smartphone, die sowohl bei der Vorbereitung auf den Ski-Urlaub als auch der Unterhaltung und Sicherheit vor Ort immer aktuelle Informationen liefert. Wir haben die besten Apps herausgesucht.

SkiInfo

Der Name ist Programm. SkiInfo liefert allerhand Informationen rund um die selbst gewählte Skidestination. Ob Schneehöhe, Neuschnee oder die Anzahl der geöffneten Lifte und Pisten, die App fast die wichtigsten Daten kurz und übersichtlich zusammen.

Ergänzt werden diese um persönliche Nutzerberichte. Via "Schneebericht" oder Foto von der Piste können Nutzer der App ihre eigenen Eindrücke vor Ort mit anderen teilen.

Wer es ganz genau wissen will, kann sich noch via zahlreicher Webcams direkt auf die Pisten schalten. Unter dem Menüpunkt Profil werden außerdem zahlreiche zusätzlicher Statistiken und Hintergrundinfos wie etwa Länge der Pisten, Liftanzahl und Charts zum Schneefall gezeigt. Auch detaillierte Karten, Pistenpläne und die Preise der verschiedenen Pässe können abgerufen werden.

Die App ist für Android und iOS kostenlos verfügbar.

CheckYeti

Wer für die Kinder oder gar sich selbst einen passenden Lehrer sucht, findet möglicherweise bei CheckYeti sein Glück. Das Portal mit dazugehöriger App bietet laut eigenen Angaben mehr als 1.500 verschiedene Skilehrer oder Guides in über 200 Skigebieten an.

Innerhalb der App können Nutzer zum Angebot ihrer Wahl alle notwendigen Infos abrufen und durch Bewertungen von anderen Teilnehmern die richtige Wahl treffen. Neben Skilehrern können unter anderem auch Skitouren, Schneeschuhwanderungen oder Race-Camps gesucht und gebucht werden.

Buchung, Bezahlung und andere organisatorische Angelegenheit lassen durchgehend via App abwickeln. Über die integrierte Nachrichtenfunktion kann nach Buchung eines Kurses beispielsweise mit dem Skilehrer oder der Schule kommuniziert werden.

Die App ist für Android und iOS kostenlos verfügbar.

Ski Tracks

Bei Ski Tracks handelt sich um eine App, die sich vor allem um eine statistische Auswertung des eigenen Ski-Spaßes kümmert. Über die Tracking-App lassen sich manuelle Pisten-Profile erstellen, die mit Namen, Kommentar sowie Wetter und Zustand der Piste versehen werden können.

Habe ich ein Profil erstellt und der App Hintergrundaktualisierungen gestattet, zeichnet Ski Tracks nach drücken des Startknopfes eine Vielzahl an Daten rund um die eigene Ski- bzw. Snowboardfahrt auf.

Durch die unterschiedlichen Messungen ergibt sich so mit der Zeit ein interessantes Bild über die eigenen Fahrten. Zu den aufgezeichneten Daten zählen unter anderem die maximale Geschwindigkeit, zurückgelegte Distanz, maximal Höhe und die Gesamtdauer. Nebenbei lassen sich innerhalb der App auch noch Fotos hinzufügen, um die einzelnen Profile etwas aufzuwerten. Auch die Musik am Smartphone lässt sich innerhalb der Anwendung steuern.

Die App ist in der Lite Version für Android und iOS kostenlos verfügbar.

Schneehöhen

Ebenfalls rund um informiert ist man mit der App „Schneehöhen“. In ansprechendem Design verpackt werden Nutzern mit den wichtigsten Infos rund um das gewählte Skigebiet versorgt.

Neben den aktuellen Wetterdaten inklusive Schneewahrscheinlichkeit und Sonnenstunden, stehen auch detaillierte Karten mit den einzelnen Pisten und Points-of-Interest für das jeweilige Skigebiet zur Verfügung.

Desweitern stellt die Anwendung aktuelle Daten zum letzten Schneefall, Anzahl der Schlepp- und Sessellifte sowie dem allgemeinen Zustand der Piste inklusive Anteil an Kunstschnee auf der Fläche zur Verfügung.

Ebenfalls integriert sind Informationen zu den Preisen für Skipässe sowie Hotelempfehlungen rund um das Skigebiet.

Die App ist für iOS kostenlos verfügbar.

SnowSafe

Wer im Winterurlaub bedenkenlos Spaß haben möchte, muss sich auch um die Sicherheit auf der Piste kümmern. Häufig wird dabei die Gefahr einer Lawine von Wintersportlern außer Acht gelassen.

SnowSafe schafft genau hier Abhilfe. Die App liefert zu Gebieten in ganz Österreich sowie Deutschland, Slowenien oder Italien die aktuellsten Einschätzungen zur Lawinengefahr.

Die Daten werden dabei für Skigebiete wie Rax, Semmering oder Türnitzer Alpen einzeln geliefert, was eine akkurate Einschätzung ermöglicht. Bezogen werden die Informationen von örtlichen Diensten wie dem Lawinenwarndienst Niederösterreich, welche die App mit ausführlichen Berichten zur aktuellen Situation in den Skigebieten versorgen.

Die App ist für Android und iOS kostenlos verfügbar.

Erste Hilfe – Rotes Kreuz

Ob Lawinengefahr oder nicht, zu Verletzungen beim Wintersport kommt es immer wieder. Um im Falle des Falles schnell und richtig handeln zu können, empfiehlt es sich die Erste-Hilfe-App des Roten Kreuzes bei sich zu haben. Die App versorgt seine Nutzer unter anderem mit grundlegend Verhaltensregeln im Notfall sowie den richtigen Versorgungsmaßnahmen für Ersthelfer.

Mit Checklisten und Ratschlägen zu spezifischen Fällen wie etwas Knochenverletzungen unterstützt die Anwendung ihre Nutzer mit dem nötigen Wissen, um schnell Abhilfe leisten zu können.

Die App ist für Android und iOS kostenlos verfügbar.

Skigymnastik

Um es gar nicht erst zu Verletzungen kommen zu lassen, bietet die App Skigymnastik ein ausführliches Trainingsprogramm für den Start in den Winterurlaub. Mit Übungen wie dem Wedelhüpfen und der Abfahrtshocke sollen Nutzer dabei optimal auf die erste Abfahrt vorbereitet werden.

Die einzelnen Trainings sind mit Bildern sowie Texten versehen, die genaue Anweisungen zur richtigen Durchführung der Übungen liefern. Laut App ist das Programm darauf ausgelegt, alle relevanten Muskelgruppen und Körperpartien anzusprechen, um auf das hohe Tempo sowie die Belastungen einer Skifahrt bestens vorzubereiten.

Die App ist für Android und iOS kostenlos verfügbar.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amir Farouk

mehr lesen Amir Farouk

Kommentare