Apps
21.09.2018

Diese neuen Funktionen soll Instagram bekommen

Im Code von Instagram wurden neue Features entdeckt, die die Foto-App etwas weniger nervig für User und nützlicher für Influencer machen.

Instagram arbeitet ständig an neuen Funktionen, um seine User bei Laune zu halten und die Anzahl der Werbekunden zu erhöhen. Wie Techcrunch berichtet, haben Data-Miner jetzt gleich mehrere neue Funktionen im Code von Instagram gefunden.

Hashtags auswählen

Wenn man ein neues Foto postet, kann unter dem Punkt „Ort hinzufügen“ die neue Option „ Hashtags hinzufügen“ ausgewählt werden. Daraufhin öffnet sich eine Liste mit einer Texteingabeleiste. Wird zum Beispiel „Hongk“ eingegeben, zeigt die Liste unten Hashtags wie „hongkong“, „hongkongfood“ und „hongkongshop“ an, zusammen mit der Anzahl der Posts die mit diesen Hashtags gemacht wurden.

Durch die Auslagerung der Hashtags in einen eigenen Bereich, könnten zukünftig die „Hashtag-Clouds“ aus den Bildtexten verschwinden. Viele User versuchen ihre Fotos mit möglichst vielen Hashtags zu beschriften, damit diese von mehr Leuten entdeckt werden. Diese Wulst der bis zu 30 Hashtags ist optisch nicht gerade ansprechend. Viele User empfinden es sogar als nervig, wenn sie beim Scrollen durch ihre Timelines bei Fotos nur einen kurzen Text und dafür die Lawine an Hashtags sehen.

Diese Extra-Auswahlmöglichkeit könnte Hashtag-Muffel auch dazu bringen, diese öfters zu nutzen. Die Hashtags helfen nicht nur anderen Usern, die nach bestimmten Inhalten suchen, sondern auch Instagram. Sie können so die Interessen der einzelnen User besser bestimmen und ihre Algorithmen und Machine-Learning-Prozesse verbessern. Instagram hat sich gegenüber Techcrunch nicht dazu geäußert, wann und ob diese Funktion veröffentlicht wird.

Posts nur an bestimmten Orten

Für Influencer und Unternehmen besonders interessant ist dieses neue Feature. Mit „Ort auswählen“ kann bestimmt werden, in welchen Ländern das Foto oder Video zu sehen ist. Firmen und Influencer könnten so etwa dasselbe Foto mehrmals posten, aber mit unterschiedlichen Text für die verschiedenen Länder.

Bei Instagram konnte bisher nur für Werbeinserate ausgewählt werden, wo diese ausgespielt werden sollen. Ein potenzielles Problem bei dieser neuen Funktion ist, dass man möglicherweise nicht mehr alle Inhalte sehen wird. Der Influencer oder das Unternehmen dem man folgt, könnte beschließen, die Fotos nicht mehr in Österreich auszuspielen, weil die User dort keine geldbringenden Kunden sind. Auch das Erscheinen dieser Funktion hat Instagram nicht kommentiert.

Quiz und Stories als Sticker

Im Code von Instagram wurde ein Prototyp für einen Quiz-Sticker entdeckt. In den Stories kann man damit den Usern eine Frage stellen und die korrekte Antwort festlegen. Der User sieht dann gleich, ob er richtig geraten hat.

Story-Highlights anderer User können als Sticker in der eigenen Story gepostet werden. Instagram hat bestätigt, dass diese Funktion derzeit getestet wird. Offiziell ist auch, dass jetzt User in Videos getaggt werden können. Der Rollout dieser Funktion hat bereits begonnen. Auch das Verschicken von GIFs als Direct Message ist jetzt möglich. Hierzu kann man das Archiv von GIPHY durchsuchen, oder ein zufällig ausgewählten GIPHY-Bild senden.