Apps
22.03.2017

Google Maps startet Echtzeit-Tracking von Freunden

Auf Google Maps kann man nun Kontakten für eine bestimmte Zeit den eigenen aktuellen Aufenthaltsort verraten. Die Funktion soll Treffen vereinfachen.

Mit dem Kartendienst Google Maps kann man künftig Freunden die eigene Position in Echtzeit anzeigen lassen. Das hat Google in einem Blogeintrag angekündigt. Im Google-Maps-Menü soll bald weltweit die Funktion "Teile deinen Standort" ("Share Location") erscheinen. Darin kann man Personen auswählen, die den Standort empfangen können, sowie ein Zeitraum, für den das Echtzeit-Tracking aktiv sein soll. Den Freunden wird der eigene Standort sodann auf ihrer Google-Maps-App angezeigt.

Voraussichtliche Ankunftszeit

Hat man auf Google Maps eine Route eingegeben, kann man den eigenen Reiseplan ebenfalls mit Kontakten aus dem eigenen Google-Adressbuch teilen. Im Navigationsscreen klappt man dazu die Optionen auf, wo man den Punkt "Teile Reiseverlauf" ("Share Trip Progress") findet. Durch das Teilen der eigenen Reiseinformationen erhalten Empfänger die voraussichtliche Ankunftszeit.

Alternativen

Andere Apps, wie Facebook oder Foursquare haben bereits bisher Echtzeit-Tracking-Optionen angeboten, berichtet TechCrunch. Auch der Webdienst Glympse ist auf das Mitteilen des eigenen Aufenthaltsortes für einen spezifischen Zeitraum spezialisiert. Echtzeit-Tracking hat auch Google bereits ausprobiert. Die unter der Bezeichnung Latitude laufende Funktion wurde in Google+ integriert. Nun wird die Funktion in den Kartendienst Google Maps integriert.