© Google

Apps
10/17/2017

Google Photos kann jetzt auch Haustiere erkennen

Googles Foto-Plattform kann nun auch die Gesichter und Rassen von Hunden und Katzen erkennen. Das Feature wird ab sofort ausgeliefert.

Googles Foto-App und -Plattform Photos kann nun auch die Gesichter von Haustieren in Bildern erkennen. Das gab Google am Montag in einem Blogpost bekannt. Wer auf der Suche nach Bildern seines Hundes oder Katze ist, kann diese nun einfach in einer Liste auswählen. Bislang war diese Funktion nur Menschen vorbehalten. Der Nutzer kann auch den Namen der Tiere eingeben.

Vorerst funktioniert die Gesichtserkennung für Tiere nur bei Hunden und Katzen. Dabei soll aber auch die Suche nach einzelnen Rassen, wie beispielsweise französische Bulldogge, möglich sein. Das Feature werde in den nächsten Wochen in allen Märkten verfügbar gemacht.