Opera VPN ist kostenlos für iOS verfügbar

© Opera

Apps
05/10/2016

Opera startet kostenlosen VPN-Dienst für iOS

Mit einer neuen Opera-App können iOS-Nutzer Webseiten vorspielen, dass sie aus den USA, Kanada, Deutschland, Singapur oder den Niederlanden kommen.

Wenige Tage nachdem Opera eine neue Browser-Version mit eingebautem VPN-Dienst veröffentlicht hat, folgt ein eigenes Virtual Private Network für iOS-Geräte. Wie VentureBeat berichtet, wurde auch die VPN-App für iOS mit Technologie des 2015 übernommenen US-Unternehmens SurfEasy geschaffen.

Während der Opera-Browser drei virtuelle Standorte für Nutzer seines VPN-Angebots unterstützt, sind es in der iOS-App fünf: Deutschland, Kanada, Niederlande, Singapur und USA. Nutzer des VPN-Dienstes sollen so Geoblockaden umgehen und eigene Online-Aktivitäten verschleiern können.

Die VPN-App von Opera inkludiert auch ein Ad-Blocking-Werkzeug. Die Besonderheit am VPN-Angebot ist die kostenlose Verfügbarkeit. Während andere VPN-Dienste kostenpflichtig sind, will Opera seinen Dienst kostenlos anbieten, dafür aber Nutzerdaten analysieren und Ergebnisse an Drittanbieter verkaufen. Außerdem soll in Zukunft Werbung in den Dienst eingebaut werden. Eine Android-Version von Opera VPN soll bald folgen.