© REUTERS / Rupak De Chowdhuri

Apps
01/23/2019

Weltweit Störungen von WhatsApp

Der Höhepunkt der WhatsApp-Störung wurde am Dienstagabend gemeldet, auch in Österreich gab es Beschwerden.

Am Dienstagabend kam es weltweit zu Störungen des Messaging-Dienstes WhatsApp, wie unter anderem Der Spiegel berichtet. Zahlreiche Länder waren betroffen, darunter auch Österreich. User meldeten die Störungen über den Kurznachrichtendienst Twitter unter dem Hashtag #whatsappdown. Unter anderem wurde dort eine Heatmap veröffentlicht, welche die betroffenen Regionen zeigt: Wien und Niederösterreich sind auf der Karte eingefärbt.

Laut der Website allestörungen.de gab es am Dienstagabend einen Peak bei den Störungsmeldungen, der daraufhin jedoch bald wieder abnahm. Trotzdem wurden auch am Mittwochmorgen noch immer Ausfälle gemeldet. Die Nutzer beschweren sich, dass sie keine Verbindung herstellen können, beziehungsweise keine Nachrichten senden und empfangen können.