Apps
01.01.2018

WhatsApp entschuldigt sich für Störungen zu Silvester

In mehreren Ländern kam es am Sonntagabend zu Störungen bei WhatsApp. Das Unternehmen entschuldigt sich, der Messenger sollte nun wieder funktionieren.

Der Messenger-Dienst WhatsApp hat offenbar ausgerechnet in der Silvesternacht in vielen Ländern mit Störungen zu kämpfen. Wie zahlreiche Nutzer auf dem Kurznachrichtendienst Twitter am Sonntagabend beklagten, konnten sie Nachrichten weder empfangen noch versenden. Auch die Online-Version (web.whatsapp) konnte zeitweise nicht einmal geladen werden. Unter den betroffenen Ländern war auch Österreich.

Ein WhatsApp-Nutzer berichtet, dass offenbar bereits eine Meldung des Unternehmens aufscheint: "Es gibt momentan ein Problem mit unserem Dienst. Wir arbeiten daran und hoffen, die Funktionalität in Kürze wiederherzustellen. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten."

"In der ganzen Welt"

Auch in Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Italien und Spanien kam es zu schweren Ausfällen, berichteten Medien online. Die Meldungen häuften sich besonders gegen 20.00 Uhr. Nach Angaben des Unternehmens sind die weltweiten Störungen mittlerweile behoben worden. "WhatsApp-Nutzer auf der ganzen Welt haben heute einen kurzen Ausfall erlebt, der jetzt behoben wurde", heißt es der Nachrichtenagentur Reuters zufolge in einer Aussendung am Sonntagabend.

Der Grund für die Ausfälle ist noch nicht bekannt. Vermutet wird eine hohe Serverbelastung im Zusammenhang mit den Neujahrsgrüßen.