B2B
12/31/2018

Amazon baut Netz an Bio-Supermärkten in USA aus

Außerdem wolle man bald an allen bestehenden Whole-Foods-Standorten binnen zwei Stunden Lebensmittel ausliefern.

Amazon baut einem Zeitungsbericht zufolge sein Netzwerk an Bio-Supermärkten in den USA aus. Ziel sei es, mehr Kunden mit frischen Lebensmitteln beliefern zu können, berichtete das "Wall Street Journal" am Sonntag unter Berufung auf Insider. Derzeit würden freie Flächen im Nordwesten der USA gesucht. Mitarbeiter wären aktuell zu diesem Zweck im ganzen Land unterwegs.

Der weltweit führende Onlinehändler wolle an allen etwa 475 Standorten der Lebensmittelkette Whole Foods in den USA außerdem anbieten, binnen zwei Stunden Lebensmittel an Kunden auszuliefern, sagte ein anderer Insider. Amazon war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Mitte 2017 wurde bekannt gegeben, dass der Online-Händler die Bio-Kette für rund 13,7 Milliarden Dollar aufkauft. Außerdem will Amazon laut einem Medienbericht bis 2021 3000 kasselose Supermärkte eröffnen.