© Steffen Schmidt, apa

BUILD
09/14/2011

Ballmer: "Wir erfinden Microsoft neu"

Mit einem Überraschungsauftritt von Microsoft-CEO Steve Ballmer, aber ohne bahnbrechende Ankündigung ist die Keynote am zweiten Tag der Microsoft-Entwicklerkonferenz Build über die Bühne gegangen. Der mit Windows 8 eingeleitete Innovationsschub werde sämtliche Microsoft-Produkte und -Service erfassen, versprach Ballmer.

von Martin Stepanek

"Viel war in den vergangen Tagen und Stunden von der Neuerfindung von Windows die Rede. In Wahrheit erfinden wir aber ganz Microsoft neu", so Ballmer. Als Schwerpunkte nannte Ballmer neben

weitere sechs Schwerpunkte: Office, Windows Phone, Xbox, Azure, Bing und Dynamics. Windows und die damit verbundenen Services würden im Zentrum dieser Entwicklung stehen. "Allein in diesem Jahr verkaufen wir 350 Millionen Windows-Geräte. Das kann uns kein Tablet-, Smartphone- oder Betriebssystem-Hersteller nachmachen", so Ballmer.Keine neuen Infos zu Windows Phone 7.5
Wer neue Details zum bisher auf der Konferenz vernachlässigten Windows Phone bzw. dem Update auf Version 7.5 (Mango) erwartete, wurde enttäuscht. Ballmer bestätigte lediglich, dass HTC und Samsung mit neuen Windows-Phones auf den Markt kommen werden. "Windows Phone ist ein großartiges Produkt, aber wir müssen noch daran arbeiten, dass es die Aufmerksamkeit und Bestätigung in der Öffentlichkeit erhält, die es verdient", so Ballmer. Die über 30.000 Applikationen sowie mehr als 50.000 registrierte Entwickler nach etwa einem Jahr wertete Ballmer als Erfolg.

Was den stärkeren Fokus auf Cloud-basierte Services betrifft, die maßgeblich zum Erfolg von Windows 8 mit beitragen sollen, gab Ballmer zu, dass man erst am Anfang stehe. "Leute verwenden die Cloud bereits in vielen Services. Das sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Nutzung und Akzeptanz bei geschäftskritischen Applikationen noch einen langen Weg vor sich hat", so Ballmer. Microsoft werde entsprechende Optionen anbieten, die eine Wahlmöglichkeit zwischen der öffentlichen und privaten Cloud garantiere.

Zeitalter der Entwickler

In einem abschließenden Appell animierte Ballmer die Tausenden anwesenden Entwickler zur Mitarbeit. Es habe noch nie eine bessere und vielversprechendere Zeit gegeben, um ein Entwickler zu sein, so der Microsoft-CEO. Von einer wenigen Millionen kleinen Gruppe sei die Zahl der weltweiten Entwickler auf über Hundert Millionen angewachsen, so Ballmer, der vom Zeitalter der Entwickler sprach.

Mehr zum Thema