FILES-US-HEALTH-VIRUS-AVIATION-POLITICS-BOEING

© APA/AFP/JASON REDMOND / JASON REDMOND

B2B
06/10/2020

Boeing verkaufte im Mai nur 4 Flugzeuge

Die Corona-Krise und das Debakel um den Unglücksflieger 737 Max setzen dem US-Luftfahrtkonzern weiter schwer zu.

Im Mai wurden lediglich vier Verkehrsflugzeuge ausgeliefert, wie Boeing am Dienstag bekanntgab. Vor einem Jahr waren es noch 30 gewesen, obwohl das wichtigste Modell 737 Max wegen zweier Abstürze mit 346 Toten damals schon mit Startverboten belegt war.

Auch die Auftragslage des Airbus-Erzrivalen bleibt kritisch - im vergangenen Monat kamen lediglich neun neue Bestellungen rein, darunter keine Passagiermaschinen.

Stornierungswelle dauert an

Die Stornierungswelle dauert indes an: Im bisherigen Jahresverlauf bis Ende Mai gingen unterm Strich insgesamt 602 Aufträge verloren. 615 stornierte Max-Bestellungen konnte Boeing kaum mit anderen Modellen abfedern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.