B2B
15.10.2012

Chips: Apple distanziert sich von Samsung

Die Rolle von Samsung in der Herstellung von Apple-Produkten wird kleiner.

Apple reduziert Schritt für Schritt seine Abhängigkeit vom Chip- und Speicherfabrikant Samsung. Ende vergangener Woche griffen Analysten dieses Thema auf und

, dass Apple sich nach anderen Auftragsherstellern wie etwa TSMC umsieht. Nun schaltet sich Samsung selbst ein.

Im Branchenblatt Korean IT Times sagt ein Samsung-Manager, dass die Zusammenarbeit der beiden Konzerne abnehme. Früher wurden Chips wie der A-Prozessor, noch gemeinsam entworfen und entwickelt. Jetzt sei man nur mehr Hersteller, Apple binde Samsung in den Design-Prozess nicht mehr ein. Den A6-Chip des iPhone 5 habe Samsung nur gefertigt, nicht mehr mitgestaltet. Apple habe Samsung klar gemacht, dass die Technik des südkoreanischen Rivalen nicht mehr verwendet werde.

Mehr zum Thema

  • Amazon erwägt Einstieg bei Texas Instruments
  • Apple will Samsung als Chiphersteller loswerden
  • Patente: Samsung hat iPhone 5 im Visier