Für Apple sei es leicht möglich, die Nachrichten zu entschlüsseln

© Mark Lennihan/AP/dapd

Deutschland
02/28/2014

Gericht weist Milliardenklage gegen Apple ab

Die Patentverwertungsfirma IPCom hatte in Mannheim gegen den iPhone-Hersteller geklagt. Dabei ging es um ein Patent, das sich um Notrufe dreht.

Das Landgericht Mannheim weist eine Klage der Patentverwertungsfirma IPCom gegen Apple auf 1,57 Milliarden Euro Schadenersatz ab. Das sagte der Vorsitzende Richter am Freitag.

Bei der Klage ging es um ein IPCom-Mobilfunkpatent, das es Handys ermöglicht, auch bei Netzüberlastung einen Notruf an den Rettungsdienst abzusetzen. IPCom verlangte Schadenersatz von Apple, da der iPhone-Hersteller sich weigerte, Lizenzgebühren zu zahlen.