Online-Portal
11/18/2011

Kodak will Online-Fotoservice verkaufen

Unternehmen erwartet sich Hunderte Millionen Dollar für "Kodak Gallery"

Um seine Finanzen aufzubessern, will das Fotounternehmen Kodak seinen Online-Photo-Sharing-Dienst "Kodak Gallery" verkaufen, wie das Wall Street Journal berichtet. Demnach hat sich der Konzern bereits an Mitbewerber und andere Unternehmen gewandt, die Interesse an dem Portal haben könnten. Kodak erwartet sich den Berichten zufolge Hunderte Millionen Dollar durch den Verkauf.

Kodak Gallery erlaubt es den Nutzern, ihre digitalen Fotos zu speichern und Druckprodukte wie Karten oder Kalender zu bestellen.