China
05/07/2012

Lenovo: Offensive bei Smartphones und Tablets

Zweitgrößte PC-Hersteller will sich Markt nicht entgehen lassen

Der zweitgrößte PC-Hersteller Lenovo plant eine Offensive bei Smartphones und Tablet-Computern. Das chinesische Unternehmen gab am Montag den Startschuss für den Bau eines Standorts bekannt, an dem Forschung und Produktion konzentriert werden sollen. In den kommenden fünf Jahren sollen dort umgerechnet gut 600 Millionen Euro investiert werden, kündigte Lenovo am Montag an. Eröffnet werden solle der neue Standort im Oktober 2013.

Lenovo hatte 2004 die PC-Sparte von IBM gekauft. Zuletzt rückte das chinesische Unternehmen mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent auf den zweiten Platz im PC-Geschäft hinter Hewlett-Packard vor. Allerdings laufen Smarpthones und Tablets dem klassischen Personal Computer immer mehr den Rang ab und in diesem Bereich spielt Lenovo bisher nicht an vorderster Front mit.

Mehr zum Thema

  • Lenovo bringt Konsole mit Bewegungssteuerung
  • Lenovo bringt iPad-Rivalen "IdeaTab S2109"