© APA/dpa/Alex Heinl

B2B
08/07/2020

Microsoft: Apple verweigert Kunden neue Technologie

Auch Google Stadia wird im App Store keinen Platz finden. Die einzelnen Spiele seien nicht prüfbar.

Wieder einmal ist Microsoft nicht gut auf Apple zu sprechen, denn Apple verbietet iOS-Nutzern den Spiele-Streaming-Dienst xCloud. Microsoft kritisiert seinen Konkurrenten, er würde die einzige allgemeine Spieleplattform verbieten, auf der Nutzer Games streamen und Dienste wie den Xbox Game Pass nutzen könnten, wie The Verge berichtet. Apple würde die Technologie seinen Kunden durch eine unfaire Durchsetzung seiner Store-Richtlinien verweigern.

Das heißt nun, dass xCloud als Teil des Xbox Games Pass Ultimate ab 15. September nur für Android-Geräte verfügbar sein wird.

Prüfung vor Aufnahme in Store

Laut Apple müssten aber alle Programme vor einer Aufnahme in den Store geprüft werden. „Der App Store wurde geschaffen, um ein sicherer und vertrauenswürdiger Ort für Kunden zu sein, an dem sie Apps entdecken und herunterladen können, und eine großartige Geschäftsmöglichkeit für alle Entwickler", heißt es. Bevor die Apps in den Store angenommen werden, würden sie anhand derselben Richtlinien geprüft, damit Kunden geschützt sind und Entwickler faire und gleiche Wettbewerbsbedingungen hätten.

xCloud und etwa auch Googles Stadia seien aber Plattformen, über die eine Reihe an Spielen angeboten werden, die aus der Cloud gestreamt werden. Das mache die Prüfung der einzelnen Spiele unmöglich. Plus: die Titel können auch nicht in die Charts in die App-Store-Suche aufgenommen werden.

Apple hat seinen eigenen Gaming-Dienst Apple Arcade für mobile Geräte. Der Konzern steht schon lange unter Kritik, seine Marktmacht auszunutzen, besonders im Hinblick auf seinen App-Store.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.