© Deleted - 1893850

Bericht
11/23/2011

Microsoft soll sich Yahoo!-Kauf annähern

Der Software-Riese könnte laut NYT "Milliarden Dollar" in die Hand nehmen, um den angeschlagenen Internet-Konzern zu übernehmen. Die beiden Firmen kooperieren bereits seit längerem bei der Internet-Suche sowie dem Verkauf von Online-Anzeigen.

Einem Bericht der New York Times zufolge soll Microsoft ein so genanntes NDA ("Non Disclosure Agreement") mit dem Internet-Konzern Yahoo! geschlossen haben. Damit reiht sich der Software-Riese formal in jene Riege an Firmen ein, die sich unter Einnhaltung bestimmter Regeln die Geschäftsbücher von Yahoo! ansehen dürfen. Auch die Investment-Firmen Silver Lake und TPG Capital haben solche NDAs abgeschlossen.

Laut New York Times hat Microsoft seit vergangenem Monat Gespräche mit potenziellen Partnern, mit denen man gemeinsam ein Gebot für eine Yahoo!-Übernahme abgeben könnte. In dem Bericht ist von "Milliarden Dollar" die Rede, die Microsoft dafür springen lassen könnte.

Zwischen Microsoft und Yahoo! besteht seit längerem eine Partnerschaft: Während die Suchmaschine Bing technisch die Suchanfragen bei Yahoo! abwickelt, verkauft das Sales-Team von Yahoo! Werbeeinschaltungen für eben diese Suchmaschine.

Microsoft wird deswegen großes Interesse an Yahoo! nachgesagt. Die New York Times spekuliert auch damit, dass der kürzlich von Microsoft aufgekaufte VoIP-Dienst Skype in das Yahoo!-Portal integriert werden könnte. Yahoo! selbst hält derzeit bei einem Börsenwert von 18,7 Mrd. US-Dollar.