B2B
01/07/2019

Nach Schallplatten erleben jetzt auch Kassetten ein Revival

Der Starlord hat es vorgemacht, doch auch Pink Floyd und Eminem finden den Weg auf den unpraktischen Tonträger mit Retro-Charme.

Schallplatten und Kassetten gewinnen wieder an Beliebtheit, wie der aktuelle Jahresbericht 2018 zum US-Musikmarkt von BuzzAngle besagt. Demnach sind die Verkäufe von Schallplatten im vergangenen Jahr um zwölf Prozent von 8,6 auf 9,7 Millionen gestiegen. Das Wachstum beim Verkauf von Musikkassetten war sogar noch größer, wenn auch auf niedrigerem Niveau: Um 19 Prozent von 99.400 auf 118.200 Stück.

CDs wiederum haben alle Nachteile eines physischen Tonträgers, können aber nicht mit Retro-Charme punkten. Dementsprechend sind hier die Verkäufe im vergangenen Jahr um 18,5 Prozent eingebrochen. Da die CD trotz des Einbruchs mit über 60 Millionen verkauften Stück noch immer der Platzhirsch unter den physischen Tonträgern ist, sind die Verkäufe von physischen Tonträgern - also Schallplatten, CDs und Kassetten insgesamt - über 15 Prozent gesunken. Vinyl macht 13,7 Prozent der verkauften Tonträger aus, der Anteil von Kassetten liegt bei 0,2 Prozent.

Neue Releases für die Kassette

Überraschend ist nicht bloß, dass die Kassette mit ihrer miserablen Tonqualität und ihrer unpraktischen Handhabung ein Comeback feiert – zur Erinnerung für jene, die sich nicht mehr so gut an die 1980er-Jahre erinnern können: Bei Kassetten ist es noch nicht mal möglich, einzelne Songs gezielt zu überspringen. Zusätzlich ist auffallend, dass viele neue Releases den Weg auf die Kassette finden.

Denn unter den Schallplatten handelt es sich dem Report zufolge in über 66 Prozent der Fälle um Alben, die älter als drei Jahre sind – Künstler wie Michael Jackson, die Beatles und Pink Floyd sind hier hoch im Kurs. Bei Kassetten wiederum sind nur 52,5 Prozent der verkauften Alben älter als drei Jahre. Knapp 32 Prozent der verkauften Kassetten-Alben waren weniger als eineinhalb Jahre alt, bei Vinyl liegt dieser Anteil bei rund einem Viertel.

Der Starlord setzt auf Retro-Charme

Das meistverkaufte Album auf Schallplatte war im vergangenen Jahr „Guardians Of The Galaxy: Awesome Mix, Vol. 1“, welches es auch auf Kassette im charmanten Mixtape-Design gibt (Preis: 8,98 Dollar).

Zu den meistverkauften Alben auf Kassette gibt es in dem Report leider keine Angaben. Allerdings listet allein die Online-Vinylhandelsbörse Discogs über 360.000 Alben auf Kassette, davon über 50.000 Alben aus dem aktuellen Jahrzehnt. Das meistgesuchte Kassetten-Album auf der Plattform kommt von der Punkband Bad Brains, gefolgt von Eminems „Infinite“-Album. Auch diverse Re-Issues, also Wiederauflagen von alten Alben, finden sich. Hier werden die ersten Plätze der meistgesuchten Alben von einer Band dominiert: Pink Floyd. Es gibt offenbar ein gewisses Bedürfnis unter Fans, die psychedelischen Klänge der Band auch mit begleitendem Rauschen zu genießen.