B2B
27.04.2017

OMV steigt bei Smatrics ein

Das österreichische Erdölunternehmen OMV übernimmt einen Anteil von 40 Prozent am Elektroauto-Ladenetzbetreiber Smatrics.

Die OMV haben eine Kooperation mit Energieversorger Verbund über eine Beteiligung von 40 Prozent an der Verbund-Tochter Smatrics übernommen. Smatrics war bis vor kurzem der einzige bundesweite Anbieter von Stromladestationen für Elektroautos. Die OMV wollen mit dem Einstieg bei Smatrics einen Partner für den Ausbau des Treibstoff-Mix an den eigenen Tankstellen gewinnen, heißt es in der Presseaussendung des Unternehmens.

"Riesenschitt in die Energiezukunft"

"Mit der Beteiligung an Smatrics engagieren wir uns in einem neuen und schnell wachsenden Technologiebereich", meint OMV-Vorstand Manfred Leitner. "Gleichzeitig bieten wir Kunden verstärkt eine zusätzliche alternative Mobilitätsleistung und gehen damit einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltiger Energiezukunft." "Diese strategische langfristige Zusammenarbeit der beiden größten österreichischen Energieunternehmen bringt uns einen Riesenschritt voran in die Energiezukunft", sagt Verbund-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Anzengruber.

Smatrics-Geschäftsführer Viktor Fischer: "Der Einstieg des führenden österreichischen Mineralölunternehmens OMV zeigt, dass Smatrics mit seiner flächendeckenden Ladeinfrastruktur der ideale Partner für die Mobilität der Zukunft ist. Für Smartrics ist der Einstieg von OMV die große Chance, die Marktführerschaft in Österreich und darüber hinaus weiter auszubauen und grenzenloses elektromobiles Reisen zu verwirklichen."

Bisher lagen die Anteile von Smatrics zu 86 Prozent bei Verbund, 14 Prozent hielt Siemens. Mit dem Einstieg der OMV (40 Prozent) teilen sich Verbund und Siemens den Rest nach bisherigen Proportionen.

Tankstellen mit Ladesäulen

Die Verbreitung von Smatrics-Ladestationen an OMV-Tankstellen sei eine Idee, den die beiden Unternehmen nun verfolgen wollen, teilt Smatrics der futurezone auf telefonische Anfrage mit. Ladesäulen an Tankstellen seien aber nur eine Idee unter vielen, die man im Zuge der Kooperation verwirklichen möchte. Wichtig sei OMV und Smatrics auch der Netzwerkgedanke, das übergreifende Anbieten verschiedenster Treibstoffe. Zu Elektro-Ladestationen an Tankstellen seien bereits Gespräche am Laufen. Smatrics will sich besonders hochfrequentierte Standorte für eine Zusammenarbeit ansehen.