B2B
24.02.2015

Samsung kauft Batteriesparte von Magna Steyr

Die Samsung-Tochter SDI hat die Batteriesparte von Magna Steyr übernommen. Alle Standorte sollen weitergeführt werden, auch jener in Graz.

Samsung stärkt sein Geschäft mit Batterien für Elektrofahrzeuge mit einer Übernahme in Österreich. Der südkoreanische Elektronik-Riese kauft die Batteriesparte des Autozulieferers Magna Steyr. Das solle helfen, Kunden in Europa, Nordamerika und China zu gewinnen, erklärte die Samsung-Tochter SDI. Übernommen würden alle 264 Mitarbeiter sowie die Entwicklungs- und Produktionsstandorte.

Zu Besuch bei Magnas Batterie-Sparte

1/8

aussen2.jpg

Halle_Panorama1.jpg

laser.jpg

roboter.jpg

porsche-batt2.jpg

porsche-batt1.jpg

cult1.jpg

cult2.jpg

Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart. SDI liefert 2015 knapp acht Prozent der von Tesla verbauten Batterien. Mit der Akquisition will SDI Panasonic Paroli bieten, das derzeit der Hauptlieferant von Tesla ist. Die Übernahme von Magna Steyrs Batteriesparte soll dabei helfen, die Position am Markt für Elektroauto-Batterien zu stärken.

Treffen mit Apple

Zuletzt hatte es in Medienberichten geheißen, Apple arbeite an einem Elektroauto und versuche, dafür auch Batterie-Spezialisten von Samsung abzuwerben. Den Medieninformationen zufolge sollen sich Apple-Vertreter auch mit Magna Steyr getroffen haben.