© MediaMarkSaturn Österreich

B2B
07/13/2020

Saturn wird jetzt zu Media Markt

Ab 1. Oktober fusionieren die beiden Märkte. Damit soll die Marke MediaMarkt gestärkt werden.

MediaMarkt wird mit 1. Oktober die Marke Saturn schlucken. Das Unternehmen teilte am Montag in einer Aussendung mit, die Marke MediaMarkt damit auf 50 Standorte in Österreich zu erweitern. Damit soll die Marke gegenüber der Konkurrenz stärker positioniert werden.

In den vergangenen Wochen waren bei der kriselnden deutschen Elektronikhandelsholding Ceconomy, der Mutterkonzern von MediaMarkt/Saturn, bereits Stimmen laut geworden, eine neue Strategie zu entwickeln. So hatte der Chef des Großaktionärs Hainel, Thomas Schmidt, im Manager Magazin kritisiert, dass man eine zu große Abhängigkeit von den Filialen habe. Der Onlinehandel sei hingegen nicht stark genug. Der Konzern hatte nach den Filialschließungen aufgrund der Corona-Krise zudem um staatliche Förderungen angesucht

Digitalisierung 

Mit der Einmarken-Strategie soll nun auch Geld gespart werden, denn sie "garantiert viele Synergien in allen Bereichen sowie schlankere Prozesse und effizientere Strukturen", heißt es vonseiten MediaMarktSaturn Österreich. Was die Umstellung für die Saturn-Mitarbeiter bedeutet, hat der Konzern nicht mitgeteilt. 

Nun will man sich mit dem Rebranding der Marke auch stärker auf die Digitalisierung und die Servicekompetenz konzentrieren. Für Saturn-Kunden wird sich nichts ändern, sämtliche Ansprüche und Verträge behalten ihre Gültigkeit.