© REUTERS / Stefano Rellandini

B2B
06/13/2019

Spusu wird 2020 auch in Italien starten

Die heimische Marke wird bald auch in Italien zum Mobilfunkanbieter. Betreiber Mass Response erwartet harten Wettbewerb.

Der österreichische Anbieter Mass Response, der unter der Marke Spusu Mobilfunk anbietet, will im kommendem Jahr in Italien starten. Laut Angaben des italienischen Industrieministeriums hat Mass Response eine Lizenz als virtueller Mobilfunkbetreiber in Italien erhalten.

Mit einer Million Telefonnummern und der Vorwahl 3780 will Mass Response in Italien loslegen. Das Unternehmen wird sich als virtueller Betreiber in das Netz des italienischen Mobilfunkbetreibers Wind Tre einmieten. Ein dementsprechendes Abkommen wurde mit Wind Tre, Italiens drittgrößtem Mobilfunkbetreiber, bereits abgeschlossen, bestätigte Mass-Response-Manager Karl Katzbauer auf APA-Anfrage.

"Sind harten Wettbewerb gewöhnt"

"Unser Start in Italien wird nach österreichischem Vorbild erfolgen. Natürlich hat der italienische Markt eigene Eigenschaften, an die wir unser Produkt anpassen werden", meinte Katzbauer. Über das geplante Investitionsvolumen in Italien wollte Mass Response keine Auskunft geben.

Italien sei nach dem Einstieg des französischen Mobilfunkanbieters Iliad im vergangenen Jahr ein hart umkämpfter Markt, doch Mass Response fürchtet Konkurrenz nicht. "Natürlich ist Iliad ein Konkurrent. Doch auch in Österreich ist der Mobilfunkmarkt umkämpft. Wir sind an harten Wettbewerb gewöhnt", so Katzbauer.