FILES-US-INTERNET-DIRECTORS-COMPUTERS-APPLE-COOK

© APA/AFP/MANDEL NGAN / MANDEL NGAN

B2B
01/04/2020

Tim Cook verdiente 2019 knapp 12 Millionen Dollar

Der Apple-Chef war im vergangenen Jahr nicht der höchstbezahlte Manager beim iPhone-Hersteller.

Apple-Konzernchef Tim Cook hat im vergangenen Jahr rund einen Viertel weniger verdient als im Vorjahr. Sein Salär betrug insgesamt 11,6 Millionen Dollar (knapp 10,41 Mio. Euro),  teilte der iPhone- und Mac-Hersteller nach US-Börsenschluss mit.

Die Summe lag 2018 noch bei 15,7 Millionen Dollar (gut 14 Mio. Euro). Die Apple-Aktie legte im letzten Kalenderjahr zwar um rund 89 Prozent zu, im maßgeblichen Zeitraum des Geschäftsjahres sank der Titel allerdings um zwei Prozent.

Das letzte Jahressalär des 59-jährigen Managers war immer noch rund 201 Mal höher als der Medianlohn der übrigen Apple-Belegschaft mit über 130.000 Vollzeitangestellten. Dieser lag bei knapp 57.600 Dollar.

Chefjuristin verdiente mehr

Cook war den Angaben zufolge im vorigen Jahr nicht der höchstbezahlte Apple-Manager. Chefjuristin Kate Adams meldete dank Aktienbonus für 2019 eine Gesamtvergütung von 25,2 Millionen Dollar (22,61 Mio. Euro).

Vor einem Jahr war Cooks Lohn um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen - zum zweiten Mal in Folge. Grund war vor allem ein zwölf Millionen Dollar schwerer Bonus, der mit dem Erreichen bestimmter Finanzziele verknüpft war.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.