B2B
03/20/2019

Uber will auch in Europa Fracht an Spediteure vermitteln

Der Einstieg ins Speditionsgeschäft soll auch in Europa erfolgen: Erste Schritte in den Niederlanden.

Uber will auch in Europa bei der Vermittlung von Fracht an Spediteure mitmischen. Der entsprechende Dienst Uber Freight soll rund zwei Jahre nach den USA in den kommenden Wochen zunächst in den Niederlanden an den Start gehen, wie das Start-up aus San Francisco am Mittwoch ankündigte.

Uber hatte den Freight-Service im Mai 2017 vorgestellt und schrittweise in verschiedenen Regionen der USA eingeführt. In Nordamerika sind mehr Lastwagenfahrer als in Europa als eigenständige Unternehmer unterwegs und auf der Suche nach Aufträgen. Allerdings sieht Uber auch hierzulande die Geschäftschance mit weniger Verwaltungsaufwand auf einer Online-Plattform. In Europa sind bereits lokale Wettbewerber wie die deutsche Firma Cargonexx in dem Bereich aktiv.