FILES-US-IT-LIFESTYLE-ECONOMY-GOOGLE

© APA/AFP/JOSH EDELSON / JOSH EDELSON

B2B
05/16/2020

US-Behörden bereiten Kartellverfahren gegen Google vor

Die Ermittlungen sollen bald abgeschlossen sein. Ein Prozess ist trotz der Corona-Krise heuer noch möglich.

Die US-Behörden planen, die Marktmacht des Tech-Giganten Google mit einer Kartellklage einzuschränken. Die Generalstaatsanwälte mehrere Bundesstaaten treiben ein solches Verfahren voran, wie eine mit der Situation vertraute Person am Freitag sagte. Demnach könnte es noch in diesem Jahr zum Prozess kommen. 

Laut Wall Street Journal bereitet das Justizministerium ein Verfahren sogar bereits für Sommer vor. Die Ermittlungen richten sich auf die Suchmaschine, das Anzeigengeschäft und die Handhabung des Betriebssystems Android. Der Generalstaatsanwalt von Texas, Ken Paxton, erklärte: "Unsere Kartellermittlungen gegen Google werden durch die Coronavirus-Pandemie nicht verzögert."

Nach erscheinen des WSJ-Artikels sank die Alphabet-Aktie um 1,5 Prozent. Dass die Bundesstaaten und die Bundesregierung sich zusammen an einer so umfassenden Ermittlung beteiligen, hat es bisher in den USA noch nicht gegeben. Die Klage könnte mir dem Kartell-Prozess gegen Microsoft vor der Jahrtausendwende vergleichbar sein. Die konkreten Vorwürfe des Justizministeriums sind bisher noch nicht bekannt.