© Screenshot/Twitter/Cris Moffitt

B2B
05/28/2020

Video: Uber zerstört Tausende alte E-Bikes und Scooter

In den USA werden alte Jump-Bikes recycelt. Social Media-Nutzer kritisieren Uber, dass es die Geräte nicht spendet.

Nachdem Lime das Geschäft von Uber mit E-Bikes und Scootern unter der Marke Jump übernommen hat, zerstört Uber nun Tausende ältere Modelle an einem Recycling-Platz im US-Bundesstaat North Carolina.

Mehrere Videos wurden auf Social Media geteilt, was zur Verärgerung vieler Menschen geführt hat. So kritisieren sie Uber, die Geräte lieber zerstören zu wollen, anstatt sie zu spenden oder an einzelne Personen zu verkaufen. 

Laut Uber sei eine Spende sehr wohl überlegt, die Idee schließlich aber wieder verworfen worden. Grund seien unter anderem Sicherheits- und Wartungsprobleme. Aber auch private Auflademöglichkeiten für Konsumenten würden fehlen.

Nur neue Bikes übernommen

Uber verkündete 2018 grundsätzlich, sich mehr auf E-Bikes und E-Scooter zu fokussieren, verkaufte dieses Geschäft dann aber doch an Lime, wie BBC berichtet. Teil des Deals war eine Investition von 170 Millionen US-Dollar in Lime. Lime hingegen übernahm zehntausende  (neuere) Jump-Bikes. 

In Europa wurde der Verkauf von Jump an Lime noch nicht finalisiert.