Quartalsbilanz
11/15/2011

Xing verzeichnet Gewinn- und Umsatzplus

Das Karriere-Netzwerk erwirtschaftete ein Gewinnplus von 20 Prozent

Das Karriere-Netzwerk Xing hat im dritten Quartal bei Umsatz und Gewinn zugelegt. Der operative Gewinn kletterte um 20 Prozent auf 5,4 Millionen Euro, wie das Hamburger Unternehmen am Dienstag mitteilte. Nach Steuern blieb ein Überschuss von 2,6 Millionen Euro, ein Plus von 23 Prozent binnen Jahresfrist. Der Umsatz erhöhte sich auf 16,6 (Vorjahr: 13,8) Millionen Euro.

„Xing wächst weiter in allen Geschäftsbereichen. Besonders unsere neuen Erlösquellen legen deutlich zu. Unsere klare Positionierung im deutschsprachigen Heimatmarkt zahlt sich aus“, urteilte Vorstandschef Stefan Groß-Selbeck.

Mitgliederzuwachs
Kräftige Zuwächse verbuchte das Netzwerk im Bereich E-Recruiting, bei dem Unternehmen etwa Stellenanzeigen bei Xing einstellen können, aber auch das Werbe-Geschäft legte deutlich zu. Die Zahl der Mitglieder von Xing Deutschland, Österreich und der Schweiz stieg auf 5,1 (4,3) Millionen.

Davon zahlen 779.000 (733.000) für eine Premiummitgliedschaft bei dem Netzwerk. Weltweit hat Xing 11,4 (10,1) Millionen Mitglieder. Das Hamburger Unternehmen war Mitte September in den Technologieindex TecDax aufgestiegen. Xing konkurriert mit Internet-Kontaktbörsen wie Facebook, ist aber auf berufliche Kontakte spezialisiert.

Mehr zum Thema