B2B
09/17/2012

Zwei Millionen Vorbestellungen bei iPhone 5

Apples neues Smartphone stößt bei Kunden auf großes Interesse. Bereits zwei Millionen Vorbestellungen sind für das iPhone 5 eingelangt, Apple spricht von einem neuen Rekordwert.

Das gerade vorgestellte iPhone 5 bricht schon jetzt alle Rekorde: In den ersten 24 Stunden gingen mehr als zwei Mio. Vorbestellungen ein. Das sind mehr als doppelt so viele wie für den bisherigen Rekordhalter und direkten Vorgänger iPhone 4S.

Die Nachfrage sei höher als die derzeitigen Lagerbestände, teilte Apple am Montag in Cupertino mit. Zwar bekäme die Mehrheit der Kunden ihr iPhone 5 pünktlich zum Verkaufsstart am 21. September, doch viele müssten sich bis zum Oktober gedulden. „Die Reaktion der Kunden auf das iPhone 5 ist phänomenal", sagte Marketingchef Philip Schiller.

Apple-Chef Tim Cook hatte das iPhone 5 erst am Mittwoch vorgestellt. Bereits Ende vergangener Woche hatte sich eine große Nachfrage abgezeichnet, als die Lieferzeit im Apple Store auf zwei Wochen angeschwollen war. Wie sich die große Nachfrage auf die Verfügbarkeit in Österreich auswirken wird, ist noch unklar.

Mehr zum Thema

  • Galaxy S IV soll im März 2013 kommen
  • Acht Tage Camping für ein iPhone 5
  • Neue Details zur iPhone-5-Hardware
  • Samsung-Werbung attackiert iPhone 5
  • Auslieferung von iPhone 5 verzögert sich
  • Orange: iPhone 5 ohne SIM-Lock ab 199 Euro
  • iPhone 5: US-Talker Kimmel veräppelt Passanten
  • iPhone 5 hat zu wenig Antennen für US-Anbieter