© Cisco

Werbung
05/04/2020

Coronavirus: Cisco bietet kostenloses Webex- und Security-Angebot

Tools für die Zusammenarbeit per Fernzugriff sind in Zeiten wie diesen zu einem Rettungsanker für Unternehmen und ihre MitarbeiterInnen geworden, um in Verbindung und produktiv zu bleiben.

Um Unternehmen und Organisationen hier zu helfen, hat Cisco das kostenlose Angebot von Webex erweitert. Die Free-Version erlaubt nun unter anderem Besprechungen für bis zu 100 Teilnehmer und eine zeitlich unbegrenzte Nutzung. Zudem stellt Cisco Firmen, die noch keine Webex-Kunden sind, kostenlose Lizenzen zur Verfügung.  

Zusätzlich benötigen Unternehmen und Organisationen allerdings auch entsprechende Sicherheitslösungen, wenn verstärkt im Home-Office gearbeitet wird. Cisco stellt darum auch die grundlegenden Sicherheitstechnologien kostenlos zur Verfügung, etwa AnyConnect VPN, Cisco Umbrella und die DUO Multifaktor Authentifizierung. Um ressourcenschonend zu arbeiten, ist die Cisco Webex-Plattform eine Cloud-Computing-Lösung, die keine Speicherressourcen auf den Endgeräten verbraucht, sondern immer über die Internetverbindung zugänglich ist und den Schutz und die Sicherheit der in den Sitzungen ausgetauschten Daten und Inhalte mit Hilfe fortschrittlicher Sicherheits- und Verschlüsselungswerkzeuge ermöglicht.

Um in dieser Situation zu unterstützen, haben wir das kostenlose Angebot von unserer Collaboration Plattform Webex erweitert. Die Free-Version erlaubt unter anderem Besprechungen für bis zu 100 Teilnehmer und eine zeitlich unbegrenzte Nutzung. Die Zugriffe auf diese kostenlose Collaboration-Lösung sind in den betroffenen Ländern in den letzten Wochen etwa um den Faktor 7 gestiegen.

Hans Greiner, General Manager für Cisco Österreich

Cisco hilft Schulen in der Coronakrise

Darüber hinaus haben IBM und Cisco gemeinsam die Initiative „Webex for our Kids“ lanciert. Im Rahmen dieser Initiative bekommen Schulen Zugang zum Cisco Webex Videokonferenz- und Kollaborationstool. IBM unterstützt die Schulen und Lehrer zusätzlich mit Volunteers bei der Einführung der Plattform. Das Angebot richtet sich an Schulen in ganz Österreich.