© REUTERS / HENRY NICHOLLS

Digital Life

18-Jähriger aus Saudi Arabien ist FIFA 18-Weltmeister

Im großen Finale in der O2-Arena in London bezwang er souverän den 20-jährigen Playstation-Spieler Stefano Pinna („StefanoPinna“) aus Belgien mit 4:0 (je 2:0 auf der Playstation und der Xbox). Der Sieger ließ seinen Gegner auf beiden Konsolen keine Chancen.

Insgesamt hatten 20 Millionen Gamer versucht, sich über Turniere im Internet und in großen Hallen für die Playoffs der FIFA-WM zu qualifizieren. Das waren laut FIFA-Angaben so viele wie noch nie. Ebenso wachsen die Zuschauerzahlen - einige Millionen schauten sich die Partien live im Netz an - sowie die Preisgelder. Vor zwei Jahren erhielt der Gewinner noch 20 000 Dollar - mehr als zehn mal weniger als bei dieser WM.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare