Digital Life
27.12.2016

Abschied von Prinzessin Leia: Carrie Fisher ist tot

Die Schauspielerin Carrie Fisher, bekannt für ihre Rolle als Prinzessin Leia, starb im Alter von 60 Jahren.

Carrie Fisher erlitt vor Kurzem einem Herzinfarkt. Ihre Mutter berichtete, dass Fishers Lage stabil sei, was Freunde und Fans wieder hoffen ließ. Vier Tage später ist sie an den Folgen des schweren Herzinfarkt gestorben. Sie wurde 60 Jahre alt.

Ihren großen Durchbruch hatte Fisher als Prinzessin Leia, die sie in Star Wars Episode IV, V, VI und VII verkörperte. Eine digital verjüngte Version von ihr war im Spin-OffRogue One: A Star Wars Storyzu sehen. In Episode IV fiel sie vor allem wegen der Frisur auf, in den folgenden Star-Wars-Teilen als starker, weiblicher Charakter. Dank Episode VI wurde sie sogar zum Sexsymbol der damaligen Zeit, aufgrund des umstrittenenMetall-Bikinis.

1985 wurde ihr eine bipolare Störung diagnostiziert. Sie setzte sich fortan für das Bewusstsein für geistige Gesundheit ein. Nach Star Wars folgten einigen Nebenrollen, zudem war sie als Autorin tätig und schrieb mehrere Bücher.