Digital Life
02.11.2018

Achtjährige bei E-Roller-Unfall in Wien verletzt

Ein 17-Jähriger ist mit einem Leih-Elektroscooter in ein Mädchen gerast – sie wurde mit Kopfverletzungen ins Spital gebracht.

Bei rund 1000 Leih-Elektroroller in Wien war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis es zu einem Unfall kommt. Im Bezirk Simmering ist am Donnerstag ein E-Scooter-Fahrer mit einem erst achtjährigen Mädchen am Gehsteig zusammengekracht. Sie ist dabei leicht am Kopf verletzt worden und musste ins Spital gebracht werden.

Der 17-Jährige hätte den Gehsteig gar nicht verwenden dürfen, da die E-Roller denselben Vorschriften wie Fahrräder unterliegen. Sie dürfen daher auch nicht alkoholisiert gelenkt werden, müssen über entsprechende Ausstattung wie Reflektoren und Klingeln verfügen und dürfen eine Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h nicht überschreiten. 

Der Bursche war laut Polizei nicht nur verbotenerweise auf dem Gehsteig, sondern auch zu schnell unterwegs. Aktuell verleihen Tier, Bird und Lime Elektro-Scooter in Wien. Gefunden und angemietet werden sie über die jeweiligen Apps der Unternehmen.