Digital Life
12.03.2017

Airbnb: Wohnung für Rave angemietet

Eine in London über Airbnb angemietete Wohnung wurde zum Veranstaltungsort für einen Rave. 200 Leute tanzten die ganze Nacht durch. Selbst Türsteher wurden angeheuert.

„Musik ist unglaublich, wenn es darum geht, Leute zusammenzubringen“, sagte Airbnb-Chef Brian Chesky zum Start der „Music Experiences“ des Zimmervermittlers vergangene Woche in Großbritannien. Mit dem Format will Airbnb seinen Nutzern weltweit Einblick in lokale Musik-Szenen geben. Mieter eines über den Zimmervermittlers angebotenen Ein-Zimmer-Appartements im Londoner Stadtteil Canonberry dürften sich die Worte des Airbnb-Chefs zu Herzen genommen haben. Sie veranstalteten in der Wohnung einen Rave, samt professionellem Sound-System und Türsteher, berichtet der „Guardian“ und die „Islington Gazette“.

200 Gäste

Bis zu 200 Leute sollen die ganze Nacht la in der Wohnung getanzt haben. Die Nachbarn zeigten sich zwar von der Qualität der Sound-Anlage angetan, sprachen aber auch von der schlimmsten Nacht ihres Lebens. Es habe geklungen, als sei Fabric (Anm.: Ein berühmter Londoner Club) in das Haus eingezogen, hieß es.

Gegen sechs Uhr morgens bereitete die Londoner Polizei dem Treiben ein Ende. Die Beamten waren laut dem „ Guardian“ bereits drei Stunden früher vor Ort, verzichteten aber wegen der hohen Anzahl der Besucher aus Sicherheitsgründen auf eine Räumung. Man habe Null-Toleranz für solches Benehmen, hieß es seitens Airbnb. Die Mieter seien von der Nutzung der Plattform ausgeschlossen werden.