Rauchender Mann

© APA/AFP/JOHANNES EISELE / JOHANNES EISELE

Digital Life

Alibaba: Roboter sind schneller, weil sie nicht rauchen

Das chinesische Unternehmen Alibaba wird demnächst 1000 Lieferroboter in mehreren Testgebieten, einige davon Universitäts-Campi, einsetzen. Auf vier Rädern sollen die Roboter dafür sorgen, dass Pakete auf der "letzten Meile" möglichst schnell und präzise an ihr Ziel kommen. Im Gegensatz zu menschlichen Paketlieferant*innen sollen sie keinen Ablenkungen unterliegen oder Rauchpausen einlegen.

Automatisierung erscheint sinnvoll

Wie The Register berichtet, konsumieren über 300 Millionen Chines*innen Zigaretten, meistens sind es Männer. Alibaba visiert aber nicht nur aus Effizienzgründen den großflächigen Einsatz von Lieferrobotern an. Die chinesische Bevölkerung veraltet zunehmend, weshalb die Automatisierung bisheriger menschlicher Domänen sinnvoll erscheint.

Unterwegs auf Gehsteigen und Radwegen

Laut Alibaba hören die Lieferroboter auf den Namen "Xiaomanlv", was soviel wie "kleiner Esel" bedeutet. Die Fahrzeuge erreichen Level 4 auf der Automatisierungsskala, sind also weitgehend ohne Steuerung durch Menschen unterwegs. Bis zu 500 Pakete täglich holen sie selbstständig aus Verteilzentren ab und liefern sie an die Zieladresse aus. Sie fahren dabei über Gehsteige und Radwege. Die Bewegung von Passant*innen und Radfahrer*innen können sie angeblich mit hoher Genauigkeit vorhersagen, um Kollisionen zu vermeiden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare