Digital Life
17.11.2010

Amazon will Filme produzieren

Der Internet-Versandhandel schrieb einen Wettbewerb aus, in welchem Teilnehmer ihre Ideen für Filme einsenden können. Die beste Idee wird mit 2.7 Millionen US-Dollar umgesetzt.

Der Online-Versandhandel Amazon will offenbar ins Filmproduktions-Geschäft einsteigen. Wie Amazon in einer Aussendung berichtet, schreibt der US-Amerikanische Konzern einen Wettbewerb aus, in welchem Filmemacher ihre Drehbücher einreichen können. Die erfolgversprechendste Idee wird mithilfe einer Kooperation mit Warner Bros. als Film umgesetzt.

Hierfür will Amazon für die erstplatzierte Einsendung 2.7 Millionen US-Dollar investieren. Um diese Förderung zugesprochen zu bekommen, müssen engagierte Filmemacher Drehbücher oder Testfilme mit einer Länge von mindestens 70 Minuten an Amazon senden, die daraufhin bewertet werden. Die Online-Community wird dann die Gelegenheit haben, die Einsendungen zu bewerten und sogar Änderungsvorschläge zu machen. Um den Gewinner auszuwählen, verpflichtete Amazon Hollywood-Größen wie die Screenwriter Jack Epps, Jr. (Top Gun) und Mike Werb (Face/Off, The Mask).

Für die Abgabe der Rechte erhält der Gewinner 200.000 US-Dollar, falls der Film an den Kinokasser über 60 Millionen Dollar einspielt, wird ein Bonus von 400.000 US-Dollar ausbezahlt.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Konzern auf die Ideen der Masse zurück greift. So rief Amazon bereits 2009 dazu auf, potentielle Werbevideos einzusenden um sie schließlich in einem reellen Werbespot einzusetzen.

(futurezone)