Digital Life
23.01.2015

Apple-CEO Tim Cook verdiente 2014 9,2 Millionen US-Dollar

Der 54-Jährige konnte 2014 sein Gehalt mehr als verdoppeln, im Vergleich zu anderen Apple-Managern liegt Cook aber weit zurück.

Apple-CEO Tim Cook konnte 2014 einen deutlichen Gehaltssprung verzeichnen. Laut einem von Apple veröffentlichten Bericht konnte Cook sein Gehalt im Vergleich zu 2013 mehr als verdoppeln. Am Ende standen 9,2 Millionen US-Dollar für Cook zu Buche, deutlich mehr als die 4,2 Millionen US-Dollar 2013. Das Vermögen des 54-Jährigen wird auf rund 400 Millionen US-Dollar geschätzt. Sein Vorgänger und Apple-Gründer Steve Jobs war bekannt dafür, auf Boni zu verzichten und lediglich einen US-Dollar an Jahresgehalt zu beziehen, ähnlich wie Mark Zuckerberg, Larry Page und Sergey Brin.

Weit hinter Top-Verdienern

Cook ist jedoch nicht Top-Verdiener bei den Apple-Managern. So erhielt Angela Ahrendts, zuvor CEO des Modeunternehmens Burberry, mehr als 73 Millionen US-Dollar. Der Großteil davon entfiel auf Boni in Aktienform, mit denen Apple die bereits gutverdienende Top-Managerin abwerben konnte. 2012 war sie die bestbezahlte Managerin in Großbritannien mit einem Jahresgehalt von 26,3 Millionen US-Dollar.

Auch Lucas Maestri (14 Millionen), neuer CFO von Apple, Eddy Cue (24,4 Millionen), Senior Vice President für Onlinedienste, und Jeff Williams (24,4 Millionen), Senior Vice President Operations, verdienten mehr als Cook.